Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2013_Zither-Mag_1

Die mit dem coolen Instrument - Claudia Höpfl im Porträt

W er wo übt, ist bei Familie Höpfl ganz WWklar festgelegt. Geht auch nicht WWanders bei fünf Kindern und ei-WWner Vierzimmerwohnung. Claudia baut ihre Zither täglich im Schlafzimmer der Eltern auf. Da steht auch das Klavier, das Bett ist tagsüber zur Couch umfunktioniert. Wenn Claudia erst einmal spielt, stört es sie nicht, wenn die 12-jährige Schwester Alexandra nebenan im Wohnzimmer Klarinette übt oder die jüngeren Brüder bei offener Zimmertür mit ihren Spielautos geräuschvoll über den Boden jagen, während die Mutter aus der Küche der gerade etwas unkonzentrierten Alexandra zuruft, sie wolle gern selbst mal einen Blick in die Noten werfen. Musik hat – das spürt und hört man, kaum dass man die Wohnung betreten hat – in dieser Familie nicht nur genügend Raum, sondern sie ist in den täglichen Ablauf wunderbar selbstver- ständlich integriert. Die 17-jährige Claudia Höpfl spielt seit zehn Jahren Zither. Nicht nur mit aller Hingabe, sondern auch mit großem Erfolg, wie ihre zahlreichen Preise auf Wettbewerben bele- gen. 2012 war ein besonders erfolgreiches Jahr für sie: Die Schülerin aus Höhenkir- chen-Siegertsbrunn (Landkreis München) gewann den ersten Preis in ihrer Altersklasse beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert. Natürlich war die Freude bei der jungen Mu- sikerin groß, braucht es doch neben Können, einem außergewöhnlichen musikalischen Talent und viel Fleiß auch noch die nötige Nervenstärke, um zu gewinnen. An den erst- genannten Eigenschaften mangelt es der Zitherspielerin nicht, wohl aber an letzterer. Findet sie jedenfalls. „Meine Nervosität, wenn ich irgendwo vorspiele, ist noch ein Problem für mich. Ich bin einfach nicht der coole Typ“, sagt sie. Die Hände zittern erst einmal, egal ob sie bei einer Veranstaltung in ihrer Hei- matgemeinde oder beim Bundeswettbewerb spielt. „Tief durchatmen hilft mir. Und wenn ich erst ein paar Takte gespielt habe, dann geht es“, weiß die eher introvertiert wirkende Musikerin. Mit sieben Jahren hat sie mit dem Zither- spielen begonnen. Ihre Lehrerin, Petra Ham- berger vom Musikzentrum Höhenkirchen, ist eine Freundin der Mutter, war Claudia soClaClaClaCClaCCCClClaClaClaClaClaClClCllClaClaClaClaCClaCCClClaClaClClCCClaClaClClaCClaClaClaC aClaClaClaC aCCClaClaaaCClaCClaClaClaClaCClaClaCClaClaCCClaCC aCC aCC udidudiudiudiudiudididididudiudiddddudiduddiuddudiudidiudiudiududdiudiudidiuuuddududiududiudidudiudiududiudiuuudiudiudiudidudiudiuduudiuudududiudiudiudiudiudiuududidudiuuudiuduudiud Ha Ha Ha HHHa Ha Ha HHHa HHHHHHa HHHHHHHHHHHHHHHHHa Ha HHHa Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha HHa Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha HHa Ha Ha Haa HHa Haa öpflöpflöpflöpflöpöpflöpflöpflöpflöppppflöpflpflpflpflflflpflflpflöpflöpflöpflööpöpflpflpflflflflöpflööpöpöpflöpppppflöpflflflöpöpflöpppflflöpöööpöpflflöpöpöpöpflöpööpöppöpöpflöpöpöpöpöpöpööööpflppöpöpööppflöpööpppppppflpöpflpppflpflflöppppflflööpöppppflflööpppppflflflööppflpppflööpööpöpöppöpöppöpppppööpppppöpflppppppöppppppppppppp mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmititititititititititiitititiitiiiittitt derderderderderderderderderdeerderderdererderderderdeeddereedeedererderderdereerderder ZiZiZZiZiZiZiZiZiZZiZiZZiZiZiZZZiZZZZZiZZiZZiZZZiZZiiZiZZZZiZZZZZiZZZZZZZZ thethethethethethethethethethethethethethethethetheththehhthethehethethetheetheheethehththeettt r ur ur ur ur ur ur ur ur ur uur ur ur ur ur uur ur ur uuur urr ur uuuuuurr urrrr urr ur uuuntentententententententententententententententententeentententetentententtnteteteeenteeentetntetetentntetenteeeeentennnnteerwerwerwerwerwrwerwerwerwerwerwewerwerwerwerwerwerwerrwrwerwerrrwerwerwerwrwerwerwwrwrwerrwerwrweeegsgsgsgsgsgsgsgsgsgsgsssgsgsgsgssgsssgsgsgsgssggsgggggssgssggsggg zumzumzumzumzumzumzumzumzumzumzumzumzumzummzumzumzumzumzumzumumzummzumzumumzummzummmzummmz mmumumm UnUnUnUnUnUnUnUnUUnUnUnUnUnUnUnUnUUnUnUnUUnUUUUnUnUnUnnUnUU -------- tertertertertertettertertertertertertererterterteterterteterertterereerrrerrrrrt rterrricricricricricricrricricricricricricricriciiricricricricricricricricricriciricricriccricricr cirr crrrrrr cr cichththhthhthththththththhththhthhhththththtttttthhttthththtthhhtttt nacnacnacnacnacnacnacnacnacnacnacnacanacnacnacaanacnacnacnaccnaaaaacaccnacacnacnacnacanacnaacnacnacnnnnacnacaaccaachhh Mhhhh Mh MMMMMMMMMMMMMMMMh Mh MMhh MMMMMMh MMhhhh MMMMMMMMMMMMMMhhh MMMMMMMMhh Mh MMMMh Mhh MMMhh MMMMhh Mhhh Mh MMMMMMh MMMMMhh MMMMMMMMMMMMMMMMMMh MMMMMh MMMh MMMMMMMMMüncüncüncüncüncncüncüncününcüncüncüncüncüncüüncününcüncüncncününccününcüüncnnnnncüncncünnnnnnncncnnnnüncüncccü henhenhenhenhenhenhenhenhenhenhehenhenhenhenhenhenhenenhenhhenhennheheeeehenehennhhhhhen.,.,..,.,,.,.,,.,, FotFotFotFotFotFotFoFotFotFotFotFotFotFotFotFototFoFFoFFoFoFotFottFFootFotFFoFoFoFFFoFotFFotFoFotoF os:os:os:os:oos:os:os:osos:os:osos:os:os:osooos:sos:s:ooosssos:oos:oooos:ooss:oos::o SSiSiSiSiSiSiSiSiSSiSiSiSiSiSiiSiSSiiiSiSSiSiSiiSSiSSSiSiSiSSSSSiSSiSSSS grigrigrigrigrgrgrigriggriggrgrigrgrirgrgrigrigrigrigrirgriigriigrirgrigg d Hd Hd Hd Hdd HHHd HHd Hd Hd HHd Hd Hd Hd Hd HHd Hd Hd Hd Hd Hdd HHHdd Hdd HHd HHdd Hd Hdddddd Hd ofsofsofsofsofsofsofsofsofsofsofsofsofofsofsofsofsofsofsfofsoofsofsofsooofofsfofsofsfsofsso sofsfsffsoffofsofsfssstettettettettettettettettettetteettettettetttetttettettetettettettetttetttetttettetttettt tttttttettettetttttttt terterterterterterterterterterertertertertertetertertertetertetetereertet rertertetereee 10 | PORTRÄT

Pages