Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2013_Zither-Mag_1

Der Zitherclub Oßweil ist offen für al- les, was auf der Zither und im Zitheren- semble möglich ist. Er veranstaltet je- des Jahr neben zahlreichen kleineren Auftritten zwei öffentliche Konzerte mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Im Adventskonzert stehen die klassi- sche Zithermusik und Volksmusik im Mittelpunkt. Im Frühsommer möchte das Orchester seit einigen Jahren die Möglichkeiten ausloten, Unterhal- tungsmusik in pfiffigen und anspruchs- vollen Arrangements aufzuführen. Dass das gelingt, bezeugt auch unsere un- längst erschienene CD mit einem „Best of“ der Konzerte „Filmmusik“, „Die Gol- denen 50er“, „Blues & Folk“ und „Flo- wer Power“. Begonnen hat alles ganz traditionell. 1919 fanden sich im Ludwigsburger Vorort Oßweil eine Gruppe begeister- ter Zitherspieler und gründeten den Zitherclub Oßweil. Höhepunkt im Vereinsjahr bis in die sechziger Jahre waren die Jahresfeiern mit Konzert, Tombola, Theaterstück und anschlie- ßendem Tanz. In den siebziger Jahren führten die damals jungen Spieler, die heute den Stamm des 2. Orchesters bil- den, entscheidende, wegweisende Neu- erungen ein. Als eines der ersten Zithe- rensembles in der Region veranstaltete der Zitherclub reine Stuhlkonzerte und führte auch die seinerzeit als modern geltenden Stücke von Willi Schäffler und Emil Holz auf. Die zweite wichti- ge Neuerung war die Gründung einer Schülergruppe. Sie wurde in den fol- genden Jahren ein Aushängeschild des Vereins. Solisten und Kleinbesetzungen konnten eine stattliche Zahl von Prei- sen bei Landes- und Bundeswettbewer- ben von Jugend musiziert erringen. Aus dieser Schülergruppe ging auch der Stamm des heutigen 1. Orchesters hervor. Das 1. Orchester hat mehrfach Auszeichnungen beim Deutschen Or- chesterwettbewerb erhalten, unter anderem auch eine Auszeichnung für die beispielhafte Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Heute musizieren im Verein drei En- sembles mit etwa 30 bis 40 aktiven Spielern, darunter auch eine Schüler- gruppe mit etwa zehn Spielern. Diese Gruppe ist die Frucht einer ungewöhn- lichen Kooperation mit der Grund- schule vor Ort. Im Rahmen der Ganz- tagesbetreuung bietet die Vorsitzende des Zitherclubs, Sabine Stanjeck, eine AG für Steckbundmonochord an. Steckbundmonochorde können als ein- fache Zithern eingesetzt werden und führen die Kinder an das Instrument heran. Im Anschluss an die AG wollen jedes Jahr einige Kinder Zitherunter- richt nehmen. Viele Spieler des 1. Or- chesters haben die C- und B-Seminare des DZB erfolgreich besucht und sind in der Lage, qualifizierten Zitherunter- richt zu erteilen. Wir hoffen, dass auch diese Jugendlichen in einigen Jahren wieder neue Impulse in den Verein bringen können. Übrigens: Das nächste Themenkonzert „The roaring Twenties“ findet am 21. Juni 2013 in der Musikhalle Ludwigs- burg statt. (www.zitherclub-ossweil.de.) Wolfram Breckle Offenheit als Vereinsprinzip Zitherclub Oßweil Flower Power – unter diesem Motto stand eines der Themenkonzerte des Zitherclubs Oßweil, dessen beste Momente auf einer CD verewigt sind. Fotos: Zitherclub Oßweil SELBSTPORTRTRTRRRRÄTTÄTÄTÄTÄTÄT 444747474

Pages