Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2013_Zither-Mag_2

Sehr geehrter Herr Präsident Georg Glasl, liebe Freunde der Zithermusik, zum 50jährigen Bestehen des Deut- schen Zithermusik-Bundes darf ich auf das Herzlichste gratulieren. Es ist für Bad Aibling eine Ehre, dass Sie das Jubiläum in unserer Kurstadt feiern. Das reichhaltige Jubiläumspro- gramm in Bad Aibling und Umgebung setzt in der Zithermusik Akzente und begeistert die Menschen, die an dieser Musik Freude haben. Auch für die mu- sikalische Kultur sind die drei Tage des Festivals von besonderer Bedeutung. Die Zither als Saiteninstrument fügt sich ideal in die im November in Bad Aibling stattfindende Musikreihe Saitensprünge ein. Die Musik mit dem Instrument Zither ist eine feine Mu- sik mit einer langen Geschichte. Im alpenländischen Gebiet symbolisiert die Zithermusik das Lebensgefühl der Bewohner. Gerade deshalb ist es wichtig, diese Art der Musik auch unserer Jugend näher zu bringen. Als Bürgermeister bedanke ich mich bei Ihnen, Herr Georg Glasl, weil Sie als Präsident des Deutschen Zithermusik-Bundes sich der Pflege der Zithermusik verschrieben haben und sich für die Bekanntheit dieses wunderbaren Musikinstruments einsetzen. Ich wünsche dem Jubiläum des Deutschen Zithermu- sik-Bundes ein gutes Gelingen, viele begeisterte Gäs- te und hoffe, dass mit dieser Feier neue Freunde der Zithermusik gewonnen werden. Mit musikalischen Grüßen Ihr Felix Schwaller Erster Bürgermeister Stadt Bad Aibling 1515 UUhrhr SaSaittenentatatataaanznznznzznznznznnz SaSaititenentatatataaanznznznznz ..... ddassass iiiistst ppururu ee LuLuLuuuLuLuLuLuLuusttstststststststtsttstst aaaaammm MuMuMuMuuMu- sissiiizizizizieeererere enene ,, unndd daadass seeseitititittit 111119999999.9.9.9 BBegeggggononononnnonnneneenenn hat alalles mimimimitttt eieeie neenen mm PrProjojjekekktt imimimimimimim Volololksks---- musikarcchihiv dedesss BeBeBB ziziz rkr s ObObObeere bababayeyeyeyeyyeernrnrnrr .. FüFünf pfiffige SaSaititennnnmmmumusis keker trrtrrafffafafenenenee siccccch,hh,hhh,hhh,hh umm nneues Notennmmamatteteteteteririr alal fürür iiiintntnnterresess- sierte MMussusikikikkkanana tetetenn zuzu eeraraararbrbrbeiieieeieittteten.nnnnnn GGGGGe-e- sucht - gefufundndndenenenn,, soso könönntntnteeee mamannn dddadaaass Zusammentreffen von Angelika WWWebe er (Hackbrett), Judith Geißler-HeHerzzog (Harfe), HHele mumutt ScScholz (Zither), MMarrar-- tin Prochazkkaa (G(Gititaarre) und Erich Koo- gler (Kontrabaß) bbezeichnen. Seither wiwiwwwirdrdrddrdrdrdd ffffffffüürürrürürürrrrrü ddddasass EEEEEEnsnsnsnn emememememblblblblbblblblblblbbbblbblblllblllblleeeeeeeeeee alalalalalla lellllelelesss pppppapapapappppapapaassssssssssssssssssssseneenenenennee ddddddddddd ggegegemmmamaaaamaamammachhchhchcchchchc t,t,t,t,t wwwwwwwwwasasasasaasasaa gggggefefeffeffälälälälälä ltltltlttltltlltlt. VoVoVoVorrr kkkkekekekekekkkkkekkkkekekkekekeinininiinii erererre SSSSSSSSStitititititititiitil-l-l-ll-ll ririririrririr chchchhhchhhchcchtututuuuuutuuutungngngngngnnnn mmmmmmmacacacaaacacacacaaa hththththhthhthhhtht ddddddasasasasass EEEEEEEEEEnsnsnsnsnsnn ememememmememmemmmblblblblblblbbleeeeeee hahahaahahahahahahhhhahahhahahhaltlltlttll , HHaHHaHaHaHaH upuupuuptstsacca hehehehehehee,,,, didididiididddid eeeeeeeeeeee FrFrFrFrFrFrFFrrFrFrFrFrFrrrrFreueueuuuuuuuuueuuuuueueueueueudedededededededdededeededde aaaaaammmmmmmmm MuMuMuMuMuMMMuMMMM sisisisisisisissis ziziziziziziizzizz eeererrereneneneneenennn isisiiisi tt vovoooooorhrhrhrrrr anandededeededen.nn.n.n 161616 UUUhrhrhr ZiZiZiiZiZiZithththththhtherere -MMM-MM-Mananananaa ääää ÜbÜbberererr den ZZZZZZZZititititititithehehehehehheher-r-r-r--rr MaMaMaMaaMM nänänänänänä ((((eieiee gegggentnttntlilillliiichchchchchch:::: MaManfnfrerereredd Zickkckc ),),, ddderererrrer iiiiiiimmmmmm GaGaststtststtthohohohooofffffff NeNeNeNeNN gelele bebeeii MiMiessesbababab chchch 11988800 dededededeennnnnnnn „Z„Zitithehehhh r-r-r-rr RoRoRoR ck“ ererrfafafafandnd,, mumumusssss mmmmana nnnniiciccccchththththtthhththh vvvvvvvieieieieieielelelelelelee WWWWWWWWWororororo tetetete vev rlrlr ieieiei rererer n.n.n.n. EEr waaaw rrr eieieineneneerr deedededeeerrrrrrr erererrererrstststssss enen,, dedededeerrr didiee ZiZithhththererererr aaausus dderere vvverererststststauuuaa btttb enennnenn EEEEEEckckckc ee heherar usushoholtlte.e.e.e. IIIInznzznzwiwiwwwiscscheennn gigigigibtbtbtbt eeerr seseseititittit 33333333333 JaJahrh enen aallllesese zzumumumum BBBeesese teten,nnn wwasasas iiihmhmhmhm gge-- fäfälllltt – unndd dadass isistt hahahaaltlttltlt nnnnnicicicii htht nurur bbbbayayayayereree i-i scsccs heheh ss LiLiede gugut.t. NNebee enen VVollolo ksksksksk lilililiedededererrrnnnn ununundddd LaLandnddndleelel rnrn iintn ere prp etetieiertr eerrr RooRoRoR ckckckckcck,,, TaTaTaT ngngo,o BlBlueues,s, IIririrr scs hehenn FooFolklk, BaBBallladada enennen.... VoVoVoommmm KiKiKKK emem PPaua lili bbbbisis PPininnnkk FlFloyoyoyddd nunutztztttt erererrerer dddddieieieieie ZiiZiithththeerr aalsls UUnin verssallal I-II-Insnstrtrtrrummumumumenenene t.tt 17 Uhr TrTTrTrTrTrTrTrioioioioiooioio GGGrer ifer LeLeoppolldd HHHurtrtrt,,, ReReReRReR ini hildde GaGampmpppppererereree uuunddnnn MaMaMaMartrrtrtinininin MMMMallaununnnnn (((((vov n links) sspipipipip elellle eeneenn KoKompmpm osositi iioi nen von PePePeeeP teter Jakober, BBururk-k hahardrd SStannnngl und Leoopopopolololo d Hurt (siiehehe SeSeSeS ititeee 6262))))) 14 - 18 Uhr Wendelsteinkirchlein Shortcuts Acht Kurzkonzerte mit Alter Musik 14.00 - 14.15 Uhr Elisabeth Biller Silvius Leopold Weiss: Sonate in G 14.30 - 14.45 Uhr Janja Brlec Silvius Leopold Weiss: Suite in G 15.00 - 15.15 Uhr Laura Faig (Sopran), Pia Grandl John Dowland: Fünf Lieder 15.30 - 15.45 Uhr Franja Kocnik Georg Muffat: Passacaglia; Giuseppe Antonio Bresci- anello: aus Partita XVI 16.00 - 16.15 Uhr Johannes Schubert Silvius Leopold Weiss: Suite in f-moll 16.30 - 16.45 Uhr Karmen Zidar Kos (Cetra Nova), Marina Momeny (Barockvioline) Robert de Visee: Suite c – moll 17.00 - 17.15 Uhr Neli Zidar Kos John Dowland: Fantasie No. 3 – Farewell; Silvius Leopold Weiss: aus Sonata Nr. 35 in d-Moll 17.30 - 17.45 Uhr Fabian Steindl Alonso Mudarra: Fantasia X; S.L. Weiss: aus der Suite d-Moll; Hans Neusidler: Welscher Tanz 15 - 22 Uhr Aussichtsrestaurant Salon Wendelsteinhaus Kurzkonzerte (ca. 30 Minuten) mit d’Housemusi, Frank Bluhm Trio, Saitentanz, Trio Greifer, Zither- Manä und ZitherRausch 3333333388888888 FEFEFEFEFEFEFEEESTSTSTSTTTSTSTSTTIVIVIVIVIVIVIVVIVVVALALALALALALALAAL

Pages