Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2013_Zither-Mag_2

ten Miniaturen des Stücks solitudine vaga. Burkhard Stangl hingegen führt in seiner Hommage an den US-amerika- nischen Komponisten Morton Feldman hinein in den überreichen Hall- und Klangraum der Zither (My Feldman). In dem minimalistisch angelegten Stück kommt er mit Hilfe weniger Töne auf den Punkt und bewirkt gerade dadurch eine hohe Konzentration. Als Ergebnis einer mehrmonatigen, in- tensiven Arbeitsphase mit diesen Werken erschien 2012 unsere erste CD (Greifer, Label: idyllic noise), die wir inzwischen in Konzerten in Österreich, Deutschland, Italien und der Slowakei präsentieren konnten. Ermutigt von der überaus posi- tiven Reaktion seitens Publikum und Kri- tiksetztenwirunserePlanungenfürneue Werkaufträge fort. Das jüngste Ergebnis steuerte der Österreicher Peter Jakober mit seiner Trio-Kompositon AB bei. Un- abhängige, sich überlagernde Pulse und mikrotonale Tonhöhenverschiebungen lassen darin irisierende Klangflächen entstehen, die in immer heftigeren Bal- lungen zu einem kraftvollen Abschluss geführt werden. Solche Klangabenteuer sind auf der Zither selten zu hören. Nicht zuletzt deswegen sind wir auch ein wenig stolz, dass wir auf diese Weise ein paar neue Türen in der öffentlichen Wahrneh- mung öffnen konnten – eine Frischzel- lenkur sowohl für die Zither- als auch für die aktuelle Musikszene. Martin Mallaun Zither am Berg Jubiläumskonzert Trio Greifer, Underground surround Samstag, 28.9., 20 Uhr Festsaal Kurhaus Sonntag, 29.9., 17 Uhr Salon Wendelstein Eine internationale Zusammenarbeit: Der Österreicher Martin Mallaun, der Deutsche Leopold Hurt und die Süd- tirolerin Reinhilde Gamper (von links) bilden das Trio Grei- fer. 2012 brachten sie ihre erste gemeinsame CD heraus. Foto: Siggi Mueller SELBSTPORTRÄT |63

Pages