Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2013_Zither-Mag_2

Zither studieren in München, Salzburger Zitherszene

Fünf Jahre ist es jetzt her, seit das Richard-Strauss-Konservatorium und mit ihm das Instrument Zither in die Hochschule für Musik und Theater integriert wurden. Der Übergang hat gut geklappt, wir fühlen uns inzwischen an beiden Standorten im Gasteig und in der Arcisstraße sehr wohl. Die Zitherstu- dierenden sind in das Hochschulleben ausgesprochen gut einge- bunden, auch weil das In- strument von den anderen Fachbereichen als große Be- reicherung empfunden wird. Dies ist auch an der Vielzahl der Kooperationen mit ande- ren Abteilungen abzulesen, die sich für die Studierenden im Laufe des Hochschuljahrs ergeben. Dadurch bieten sich ihnen zahlreiche Gelegenheiten, in verschiedensten Ensembles zu spielen und neue Literatur kennenzulernen. Sie erleben und praktizieren das Zusammenspiel mit Sängern, Streichern, Holz und Blechbläsern, Schlagzeug und anderen Zupfinst- rumenten. Und dies natürlich in der gesamten stilistischen Bandbreite von Alter und Neuer Musik, Jazz und Volksmusik. Besonders spannend ist die an Projekte gebundene Zusam- menarbeit mit der Bayerischen Theaterakademie. Allein 2012/13 standen zwei Großprojekte an: Zum einen Gletscher, ein Musiktheaterstück, das die Masterarbeit von Reinhilde Gamper darstellte. Zum anderen die „Landpartie“, Ergebnis des Seminars „Volksmusik im Kontext“. Peter Wittrich hatte unter Verwendung von Volksmusikthemen eine abendfüllende Komposition geschaffen, die kombiniert mit Briefen von Else Lasker-Schüler an Franz Marc das Publikum begeisterte. Das Landpartie-Ensemble wurde zu vielen Konzerten außerhalb der Hochschule eingeladen. GenausosovielWertwieaufdiekünstlerischeAusbildungwird auf die gut fundierte pädagogische Ausbildung gelegt. Gerade die Instrumentalpädagogik (IPG) wurde in den vergangenen Jahren zu einer international führenden Abteilung ausgebaut. Angehende Zitherlehrer lernen, wie sie mit der alltäglichen Herausforderung in Einzel- und Gruppenunterricht kreativ undzielführendumgehen.InterdisziplinäreAnsätzetragenzur Professionalisierung des Berufs bei. Folgende Studiengänge werden ange- boten: 1. Bachelor of Music mit rein künstleri- scher Ausrichtung im Hauptfach Zither 2. Bachelor of Music mit künstlerisch/ pädagogischer Ausrichtung (IGP) 3. Bachelorstudiengang Volksmusik mit Hauptinstrument Zither Natürlich kann in allen drei Bachelor-Studiengängen Zither auch im Nebenfach studiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Master in IGP mit Hauptinstrument Zither zu absolvieren. Die Hochschule bietet einen viersemestrigen Studien- gang an. Besonders reiz- voll daran ist die Möglich- keit, ein Profil zu wählen, mit dem man sich für die Leitung von größeren En- sembles, für die Tätigkeit als Fachbereichs- oder Musikschulleiter oder für den viel- seitigen Umgang mit digitalen Medien im Instrumentalun- terricht qualifiziert. So gut ausgebildete Musiklehrer sind gefragte Leute an den Musikschulen. Eine weitere Möglichkeit, die Ausbildung zu perfektionie- ren, ist der rein künstlerische Masterstudiengang Neue Musik mit Hauptinstrument Zither. Er wird mit dem Mas- ter of Arts abgeschlossen. Wer sich als Zitherspieler für das Lehramt interessiert, dem bieten sich ebenfalls mehrere Möglichkeiten. Als Lehramtsstu- diengänge mit Zither sind möglich: 1. Lehramt an Grund- Haupt-(Mittel-) und Realschulen mit Hauptinstrument Zither 2. Lehramt an Gymnasien (LaG): a) Musik in Fächerver- bindung mit Sprachen, Mathematik oder Religionslehre, b) Musik als Doppelfach (Spezialisierung nach dem ersten Studienjahr auf Erstinstrument, Gesang, Alte Musik) Die Zither ist zwar derzeit noch nicht in den Kanon der Inst- rumente aufgenommen, die als Hauptinstrument im Studien- gang LaG studiert werden können. Es besteht aber die Mög- lichkeit, dies über eine Sondergenehmigung zu gestatten. Die Leitung der Abteilung Schulmusik würde dies unterstützen. Georg Glasl, Weitere Infos: www.musikhochschule-muenchen.de oder georg.glasl@online.de Zither studieren in München Die Hochschule für Musik und Theater bietet Studierenden viele Chancen und Möglichkeiten Ausschnitt aus der Bühnenproduktion „Gletscher“ mit (v.li.) Simon Vater (Bassklarinette), Reinhil- de Gamper (E-Zither) und Jutta Keeß (Tuba). Foto Regine Heiland | HOCHSCHULNACHRICHTEN

Pages