Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2014_Zither-Mag_3

Hans Berger Festliche Volksmusik Der Oberaudorfer Hans Berger ist ein weit über seine Heimat hinaus bekannter Kirchenmusi- ker und Volksmusikant. Neben seiner Tätigkeit als Organist und Chorleiter komponiert oder be- arbeitet er für Konzerte, Messen und Oratorien Musik und tritt häufig auch noch als Zithersolist auf. Das elegante, differenzierte Zitherspiel ist sein Markenzei- chen. Große Erfolge konnte er mit seinen alpenländischen Weih- nachts- und Marien-Oratorien ver- buchen. 2013 kam sein jüngstes Werk „Almsommer“ in Rosenheim zur Aufführung. Zu seinen großen Verdiensten gehört die Wiederent- deckung und Auswertung der No- tensammlung des oberbayerischen Universalgelehrten Peter Hueber, genannt Müllner-Peter zu Sach- rang (1766-1843), dessen Werke er bearbeitete, veröffentlichte und in zahlreichen Tonaufnahmen und Konzerten einem größeren Publi- kum zugänglich machte. | Quellenlage | Im Nachwort der Festlichen Volksmusik erfahren wir, dass die verschie- dene Gattungen und Anlässe umfassenden Musikstücke und Lieder aus jener Notensammlung des Müllner-Peter zusammengestellt wurden. Wie die Bearbeitungen der Al- lemande Mozarts, des mit Arietta bezeichneten Suitensat- zes in G-Dur und der beiden Menuette in C-Dur und F-Dur von Joseph Haydn tatsächlich in die Sachranger Noten- sammlung gelangten, erfährt man indes leider nicht. Zu diesen sehr interessanten Hintergründen der Herkunft hätte man sich ein etwas ausführlicheres Vor- oder Nach- wort gewünscht, in welchem der Herausgeber Aufschluss über die Verwendung des Sammelsuriums von Stücken diverser Gattungen und Formen mit unterschiedlichster Provenienz gibt. Alle Vokalsätze, ob das anonyme Graduale oder das Offer- torium, aber auch die meisten anderen der instrumenta- len Spielstücke passen in den Rahmen eines festlichen katholischen Gottesdienstes, wie er heute noch in vielen Barock- und Rokokokirchen im ländlichen Bayern zu finden ist. Nur Mozarts Allemande, das erste Stück der Sammlung, ist in Wirk- lichkeit der elfte der zwölf Deut- schen Tänze KV 586, die Mozart im Dezember 1789 in seiner Funktion als kaiserlicher Hofcompositeur komponierte, und hat mit einer barocken Allemande außer dem fälschlich übersetzten Titel rein gar nichts zu tun. Wo das dem Adel vorbehaltene Menuett im Gottes- dienst noch durchgeht, passt der deutsche Tanz nicht wirklich in diese hochinteressante Reihe. | Gut bewältigbar | Elf der insge- samt zwölf Instrumentalstücke las- sen sich solistisch, also mit einer Diskantzither besetzen und sind vom Schwierigkeitsgrad zwar nicht für Anfänger geeignet, für fortge- schrittene und in der klassischen Musik erfahrene Spielerinnen und Spieler jedoch gut zu bewältigen. Nur das Offertorium bedarf meh- rerer Ausführender. Die vier ver- bleibenden, im Stile des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts drei bis vierstimmigen gesetzten Choralsätze können von mehreren Zithern oder gemischten Besetzungen mit Harfe und Hackbrett als Saitenquintett ausgeführt werden, die Singstimmen un- terstützen. Hierbei empfiehlt sich die Hinzunahme eines Kontrabasses oder einer Kontragitarre. | Volksmusik aus dem Auerbachtal | Die Volksmusik aus dem Auerbachtal Nr. 1 ist eine sehr gelungene Sammlung von 16 Spielstücken, die allesamt aus der Feder Hans Bergers stammen. Den größten Anteil daran haben die insgesamt zehn durchweg inspirierten Landler, den sich vier Boa- rische, eine Polka und ein Marsch hinzugesellen. Dabei scheint mir der Vogelsang-Landler mit seiner geradezu wie- nerisch anmutenden Melodieführung besonders gelungen. Alle Stücke sind vierstimmig gesetzt, so dass je nach Fertig- keit der Spieler ein- bis zweistimmig mit oder ohne (Kont- ra-)gitarre oder Bass besetzt werden kann. Fredrik Schwenk Festliche Volksmusik 1999 MVB Nr. 1095/Neuauflage 2003 Preis: 10 Euro Volksmusik aus dem Auerbachtal Nr. 1 1997 MVB Nr. 1080 Eigenverlag Berger-Seebach, Oberaudorf Beziehbar über www.seebach-records.de oder per Mail hb@musikbuero-berger.de Preis: 10 Euro REPERTOIRE |57

Seitenübersicht