Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2015_Zither-Mag_1

Bernadette Lamminger 12 Jahre, Bayern, Lehrerin Sabine Huber: 1. Weil´s mir gefällt! 2. Weil ich dort auch andere junge Zither- spieler höre. 3. Die erste Unterrichtsstunde mit dem Pflichtstück Fett. Marina Mittermeier 14 Jahre, Bayern, Lehrerin Pia Keil: 1. Die Zither ist ein schönes Instrument. Zum ersten Mal habe ich es in der Stu- benmusikgruppe meiner älteren Schwes- ter gesehen. 2. Die Teilnahme am letzten Roland-Zim- mer-Wettbewerb hat mir Spaß gemacht. Ich habe eine Silbermedaille bekommen. Das hat mich motiviert. 3. Am besten gefällt es mir, mit meinen Schwestern zu dritt aufzutreten – mit Zither, Hackbrett und Gitarre. Da waren wir z. B. am 5. Zithertag im Wasmeier-Mu- seum. Das war ein tolles Erlebnis. Kathi Osterhammer 14 Jahre, Bayern, Lehrerin Sabine Huber: 1. Weil ich das Instrument bei einer Freundin meiner Mutter und im Trach- tenverein gehört habe. 2. Weil es mich in meinem Zitherspiel weiterbringt. Thomas Linke 12 Jahre, Bayern, Lehrerin Irmi Auer: 1. Ich wollte schon als ganz kleiner Bub immer Zither lernen. 2. Ich habe schon einmal bei einem Wett- bewerb teilgenommen und festgestellt, dass es Spaß macht, auf so ein Ziel hin zu üben. Man lernt viele andere Zitherspie- ler im selben Alter kennen. 3. Die Übungsstunden mit meiner Volks- musikgruppe. Isabella Hartmann 12 Jahre, Bayern, Lehrerin Petra Hamberger: 1. In der Grundschule gab es das Pro- jekt JEKI. Hier wurden verschiedene Instrumente vorgestellt. Zither hat mir am Besten gefallen. So habe ich in der 2 Klasse damit angefangen, jetzt bin ich in 7. Klasse. 2. Ich möchte das gerne mal mit erleben. 3. Das Treffen mit dem Zither-Manä am Zithertag im Wasmeier-Museum. Marlene Paul 12 Jahre, Bayern Lehrerin Gertrud Wittkowsky: 1. Ich spiele Zither, weil es mir Super- spaß macht. Auf das Zitherspielen bin ich durch Gertrud Wittkowsky gekommen. Sie hatte in der Früherziehung der Mu- sikschule die Kinder beim Singen mit ih- rer Zither begleitet. 2. Ich kann dadurch mein Können im Vergleich zu anderen einschätzen. 3. Ich habe vor zwei Jahren „unserem“ Nikolaus ein Ständchen gebracht. Er war recht angetan, sagte, er könne ebenso Zither spielen – und tatsächlich spielte er dann einige Weihnachtslieder! Anna Aicher 10 Jahre, Bayern, Zitherlehrerin Sabine Huber: 1. Weil die Mama auch mal Zither gelernt hat 2. Weil ich mit der Wettbewerbsteilnahme ein Ziel habe und dort auch den anderen Zitherspielern zuhören kann. WETTBEWERBE |17

Seitenübersicht