Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2015_Zither-Mag_1

Horizonterweiterung Das 26. Zitherseminar des LV-Nord im Pfarrhof Bergkirchen Ende Oktober veranstalte- te der Landesverband-Nord sein von Gisela Müller-Kopp liebevoll vorbereitetes Zitherseminar. Der Pfarrhof Bergkirchen in Bergkir- chen-Wölpinghausen bot eine romantisch anmutende, behagliche Heimstätte mit einer ausreichenden Anzahl an Proben-, Übungs- und Ta- gungsräumen. So waren die 20 Musikanten optimal un- tergebracht. Auf dem Arbeitsplan stan- den nicht nur Einzel- und- Gruppenunterricht oder En- semblespiel, obwohl gerade diese Stunden besonders stark nachgefragt wurden. Vielmehr wurde auch ein Musikwissenschaftler ein- gesetzt, der Theorie und Gehörbildung unterrichtete, um auf das angestrebte Prü- fungsniveau vorzubereiten. Die Stunden waren weder hölzern noch trocken. Wis- senswertes und Hintergrün- de wurden erklärt, Zusam- menhänge abgeleitet und Fragen beantwortet, bis ein Unterrichtsgegenstand nicht nur gelernt, sondern auch verstanden worden war. Die- ser Kurs trug zur allgemei- nen Zufriedenheit sicherlich mit bei. Natürlich steht die Literatur für Zither bei den Seminaren im Vordergrund, aber Gisela Müller-Kopp versteht es seit langer Zeit, den Horizont der Zitherwelt zu erweitern und Musikanten sowohl mit „ver- wandten“ als auch mit „art- fremden“ Instrumenten in das gemeinsame Seminarge- schehen mit einzubeziehen. So war außer dem Altmeis- ter der Zither, Hans Krasser, diesmal auch ein Gitarrist dabei, der Berliner Gitarren- pädagoge Michael May. Ihm ist es zu verdanken, dass sich erstmals stundenweise auch eine Gitarrengruppe zusammenfand. Reizvoll sind die Abendpro- gramme. Die interne Reihe begann mit einem „Mär- chenabend“, gestaltet von Sieglinde Schröder. Tags darauf folgte die „Konzert- stunde“ mit dem Collegium Concertante. Unter dem Titel „Die kleine Roseninsel im Wörlitzer Park“ habe ich einen musikalischen, multi- medial bebilderten Reisebe- richt ins Anhaltinische zum Besten gegeben. So war die Anzahl der Eindrücke, die jeder Teilnehmer gewinnen konnte, auch diesmal wie- der groß. Dr. Donald Preuß Sommer am Simssee Bundesjugendseminar von 12. bis 15. August Auch 2015 gibt es wieder ein Bundesjugendseminar. Nach der Großsstadt Ber- lin 2014 planen wir dieses Mal ein sommerliches Se- minar am oberbayerischen Simssee und laden dazu alle herzlich ein, die gern Folklore, Jazz und Volks- musik auf der Zither spie- len wollen. Untergebracht sind wir im Jugend- und Bildungshaus Wendlerhof in Stephans- kirchen/Baierbach. Das Seminar dauert von Mitt- woch bis Samstag, 12. bis 15. August. Als Referen- ten stehen bislang Sabine Huber, Claudia Höpfl und Georg Glasl fest. Die Teil- nehmer sollten zwischen 9 und 25 Jahren alt sein. Veranstalter ist der Deut- sche Zithermusik-Bund. Info und Anmeldung bis spätestens 15. Juni 2015 an Sabine Huber, Thal 16, 83329 Waging am See; E-Mail: sabine-huber-waging @t-online.de; Mobil: 0179/7760593 Besonders gefragt waren der Einzel- und Gruppenunterricht während des Seminars des LV Nord. Foto: privat Reizvolles Abendprogramm 72 | ZITHER SZENE

Seitenübersicht