Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2015_Zither-Mag_1

Neli Zidar Kos, Slowenien Frage 1: Die Wettbewerbe haben für das Instrument eine sehr große Bedeutung, weil sie eine große Werbung für die Zither bedeuten. Und sie dokumentieren auch die Gleichwertigkeit zu allen anderen klassischen Instrumenten. Frage 2: Die Teilnahme bedeutet für die Schüler und mich eine große Herausforderung. Es fördert die eigene Kreativi- tät, und auch der Wunsch, etwas Neues zu lernen, ist anre- gend. Außerdem motiviert die Teilnahme die Leistungsbereit- schaft, man steckt sich höhere Ziele. Frage 3: Zuerst bestimmen wir ein entsprechendes Programm und wählen zusammen neben dem Pflichtstück die Stücke, die auch den Schülern gefallen. Normalerweise entscheide ich mich für ein abwechslungsreiches Programm, das Alte Musik, Zitherklassik, Jazz oder Neue Musik enthält. Wir arbeiten im Dialog, hören verschiedene Interpretationen der Stücke auf den Aufnahmen (z.B.: Youtube, CDs) und tauschen Meinungen und Anregungen aus. Die wichtigste Sache für mich ist, dass der Teilnehmer durch seine eigene Interpretation und das Mu- sizieren dem Zuhörer eine Geschichte erzählt. Birgit Fuchs, Baden-Württemberg Frage 1: Ich bin der Meinung, dass Wettbewerbe wie Jugend Musiziert gerade für die Zither sehr sinnvoll und wichtig sind, da man dort die Zither auch anderen Musikern auf einem guten Niveau präsentieren kann. Viele Musiker kennen das Instrument schließlich gar nicht. Reine Zither-Wettbewerbe bringen viele sehr gute Spieler zusammen, die man sich als Teilnehmer dann zum Vorbild nehmen kann. Frage 2: Ansporn zum Üben, da es einen festgelegten Wettbe- werbstermin gibt. Sich mit Gleichgesinnten und Gleichaltrigen treffen und messen können. Frage 3: Rechtzeitige Stückauswahl, Vorspielen bei jeder Gele- genheit, Videoaufnahmen oder Sound aufnehmen. Entspannte Situation vor dem Wettbewerbs-Vorspiel schaffen. 8 | ANDERS DENKEN

Seitenübersicht